Evolution von Muskulatur und Nervensystem in Anneliden und nah verwandten Taxa

Evolution von Muskulatur und Nervensystem in Anneliden und nah verwandten Taxa

Conrad Helm1 und Christoph Bleidorn1

1 Universität Leipzig, Molekulare Evolution und Systematik der Tiere, Talstraße 33,
  04103 Leipzig, Deutschland

Entwicklungsmuster und Merkmalsausprägungen in Anneliden und nah verwandten Taxa sind so vielfältig wie die verschiedenen Lebensräume in denen diese Lophotrochozoen verbreitet sind. Zum Verständnis der Charakterevolution verschiedener Organsysteme ist es unumgänglich, verschiedenste Arten aller Großgruppen zu analysieren. Zwei Organsysteme, welche in diesem Zusammenhang besonders interessant sind, stellen die Muskulatur und das Nervensystem dar. Obwohl beide Komplexe konsistente und klar ausgeprägte Merkmale beinhalten, ist unser Wissen hinsichtlich möglicher Grundmuster und vorhandener Variabilität der Merkmalsausprägung immer noch sehr lückenhaft.

Auf Grund fehlender phylogenetischer Analysen waren Interpretationen muskulärer und neuronaler Muster und Aussagen hinsichtlich einer möglichen Richtung evolutionärer Veränderungen bisher sehr spekulativ. Rezente phylogenomische Analysen liefern nun eine gut gestützte Annelidenphylogenie.

Zum Verständnis der Variabilität von Organsystemen innerhalb der Annelida und zur Rekonstruktion eines Anneliden-Grundmusters untersuchen wir muskuläre Muster (F-Aktin) und die Verbreitung neuronaler Marker (z.B.: Serotonin, FMRF, α- Tubulin und Synapsin) innerhalb verschiedener Annelidentaxa in Verbindung mit konfokaler Laser-Raster Mikroskopie (clsm). Unsere Untersuchungen helfen, die Evolution von Merkmalssystemen innerhalb der Lophotrochozoa besser zu verstehen und liefern Hinweise zu morphologischen Mustern in Polychaeten und nah verwandten Taxa.

letzte Änderung: 12.09.2018