Evolution und Phylogenie der Anneliden

Evolution und Phylogenie der Anneliden

Anne Weigert1, Torsten Struck2, Günter Purschke3, Matthias Meyer4, Birgit Nickel4, Kenneth M. Halanych5, Scott R. Santos5, Christoph Bleidorn1

1
Universität Leipzig, Molekulare Evolution und Systematik der Tiere, Talstraße 33,
  04103 Leipzig
2 Zoological Research Museum Alexander König, Adenauerallee 160, 53113 Bonn
3 Institut für Zoologie & Entwicklungsbiologie, Barbarastr. 11, 49069 Osnabrück
4 Max Planck Institut für evolutionäre Anthropologie, Deutscher Platz 6, 04103 Leipzig
5 Auburn University, Biological Sciences Department, Auburn, AL 36849, USA

Die Annelida sind eine alte und sehr diverse Tiergruppe mit einer Verbreitung von der Tiefsee bis zu terrestrischen Böden. Als eine der drei Tiergruppen mit Segmentierung ist eine Entschlüsselung der Evolution der Annelida entscheidend für unser Verständnis der Evolution der Segmentierung. Traditionell umfassen die Anneliden Polychaeten (z.B. Wattwürmer) und Clitellaten (z.B. Regenwürmer und Egel). Die Platzierung der Clitellata innerhalb der Polychaeta ist gut unterstützt, ihre Schwesterngruppe innerhalb der Polychaeten ist hingegen ungewiss. Ferner wurde gezeigt, dass die unsegmentiereten "Tierstämme" Sipuncula und Echiura sowie Myzostomida Teil der Annelidea sind; allerdings sind bis auf die Echiura die Schwesterngruppen innerhalb der Annelida unbekannt.

Obwohl höhere taxonomische Einheiten (Scolecida, Palpata, Canalipalpata und Aciculata) vorgeschlagen wurden, ist die Auflösung der Phylogenie der Annelida basierend sowohl auf morphologischen als auch molekularen Daten einzelner oder mehrerer Gene schwierig. Die Phylogenie der Annelida ist daher nicht aufgelöst und jede Schlussfolgerung in Bezug auf die Evolution der Annelida, wie ihre ursprüngliche Form als entweder grabend oder kriechend ist zweifelhaft. Die Verwendung von Modelorganismen wie Platynereis als Repräsentanten des ursprünglichen Zustandes ist daher fragwürdig. Um einen genaueren Einblick in die Phylogenie der Anneliden zu erlangen, sollen Transkriptomlibraries von verschiedensten Anneliden durch Illumina Sequenzierung erstellt werden. Durch Erhöhung Geninformationen und der Taxa erwarten wir eine robuste Phylogenie der Annelida zu erhalten.

Gefördert durch die DFG.

letzte Änderung: 12.09.2018