Frederic Holzwarth

Postdoc

Tel +49-341-97-38580
Fax +49-341-97-38549
E-Mail frederic.holzwarth*uni-leipzig.de
Raum 222

Adresse

Institut für Spezielle Botanik und
Funktionelle Biodiversität
Universität Leipzig
Johannisallee 21
04103 Leipzig

Wissenschaftliche Beratung

Sprechstunden Mi & Do 10-12h

Interessen

Tanz, Ökologie, Wandervogel, Wandern, klassische Musik, philosophische Literatur, Lyrik, Gottfried Benn, Zeichnen, Malen, Sprachen

"Die Ökologie als Erbin der Idee des Ganzen kann auf den Rechner zur Darstellung von unübersehbaren Zusammenhängen nicht verzichten. Die Netzwerk-Maschine ist hier bereits philosophisches Gerät." "Der Mensch überlebt nicht als wohlangepaßter Öko-Insasse eines 'komplexen Biotops', sondern er überlebt, indem er eine abstrakte Vorstellung gewinnt, ein präzises Wissen, schließlich eine Idee als modus operandi." - Botho Strauß

"Nachdem wir einen dichten Saum von Schlehdorn und Kornellen durchbrochen hatten, traten wir in den Hochwald ein, in dessen Gründen noch nie der Schlag der Axt erklungen war. Die alten Stämme […] standen im feuchten Glanz wie Säulen, deren Kapitelle der Dunst verbarg. Wir schritten unter ihnen wie durch weite Vestibüle, und gleich dem Zauberwerk auf einer Bühne hingen Efeuranken und Klematisblüten aus dem Unsichtbaren auf uns herab. Der Boden war hoch bedeckt mit Mulm und moderndem Geäst, auf dessen Rinde sich Pilze, brennend rote Becherlinge, angesiedelt hatten, so daß uns ein Gefühl von Tauchern, die durch Korallengärten wandeln, überschlich. Wo einer dieser Riesenstämme vom Alter oder durch den Blitz geworfen war, da trafen wir auf kleine Lichtungen hinaus, auf denen der gelbe Fingerhut in dichten Büscheln stand. Auch wucherten Tollkirschensträucher auf dem morschen Grunde, an deren Zweigen die Blumenkelche in braunem Violett wie Totenglöckchen schaukelten." aus: "Auf den Marmorklippen" von Ernst Jünger.

Akademische Laufbahn

10/2009-09/2015

Promotion (Dr. rer nat.), Universität Leipzig, Deutschland.
Dissertation: Wirkungspfade der Baumartenvielfalt auf die Walddynamik – eine Kombination empirischer Analysen und mechanistischer Modellierung.
Teil des Projektes BEAM der Biodiversitäts-Exploratorien

10/2005-06/2008

Master of Science in Waldökosystemanalyse und Informatik, Universität Göttingen, Jahrgangsbester.
Auszeichnung: Sayn-Wittgenstein Forstlicher Förderpreis
Erasmus Studium an der Universität von Florenz, Florenz, Italien (Okt. 2007 - Mär. 2008)
Abschlußarbeit: Variabilität der Nährstoffausstattung von Böden des Nationalparkes Hainich: Einfluß des Buchenanteils und der Bodentextur.

10/2002-08/2005

Bachelor of Science in Forstwissenschaften, Universität Göttingen, Jahrgangsbester.
Auslandsstudium an der Universität von Mazandaran, Sari, Iran (Nov. 2003 - Feb. 2004)
Abschlußarbeit: Cloning the Coprinopsis cinerea gene Cfs1 into a yeast vector for heterologous protein expression.

Lehrerfahrung: Statistik, Vegetationskunde, Mathematik, Forst-Ökonomie, GIS

Gutachter für Zeitschriften

  • Biogeosciences
  • Ecology
  • Ecosphere
  • Forest Ecology and Management
  • Forestry
  • Frontiers in Plant Science
  • Functional Ecology

Publikationen

Im Druck

Ohse B, Seele C, Holzwarth F, Wirth C: Different facets of tree sapling diversity influence browsing intensity by deer dependent on spatial scale. Ecology and Evolution, accepted. DOI: 10.1002/ece3.3217

2016

Magnabosco Marra D, Higuchi N, Trumbore S, Santos J, Ribeiro G, Lima A, Carneiro V, Chambers J, Negron-Juarez R, Holzwarth F, Reu B, Wirth C (2016) Predicting biomass of hyperdiverse and structurally complex central Amazonian forests – a virtual approach using extensive field data. Biogeosciences, Online Article

2015

Holzwarth F, Rüger N, Wirth C (2015) Taking a closer look: disentangling effects of functional diversity on ecosystem functions with a trait-based model across hierarchy and time. Royal Society Open Science, Online Artikel

Ratcliffe S, Holzwarth F, Nadrowski K, Levick S, Wirth C (2015) Tree neighbourhood matters - tree species composition drives diversity-productivity patterns in a near-natural beech forest. Forest Ecology and Management, 335, 225–234. Online Artikel

2013

Holzwarth FM, Kahl A, Bauhus J, Wirth C (2013) Many ways to die – partitioning tree mortality dynamics in a near natural mixed deciduous forest. Journal of Ecology. Online-Artikel. Dazugehöriges Interview auf dem JEcol blog.

2011

Holzwarth FM, Daenner KM, Flessa H (2011) Effects of beech and ash on small scale variation of soil acidity and nutrient stocks in a mixed deciduous forest. Journal of Plant Nutrition and Soil Science. Online-Artikel

Poster

Pemmasani JK, Holzwarth F, Hoegger PJ, Srivilai P, Kuees U (2005) An essential gene for fruiting body initiation in the basidiomycete Coprinopsis cinerea is homologous to bacterial cyclopropane fatty acid synthase genes, 57. Jahrestagung der DGHM / VAAM Jahrestagung 2005

Konferenzbeiträge

  • Holzwarth FM (2016) Effects of biodiversity effects vary with context – Case studies spanning experiments, observations and models. 2. jährliche iDiv Konferenz, Leipzig.
  • Holzwarth FM (2013) Successional over- and underyielding in functionally diverse forests. 43. Jahrestagung der Gesellschaft für Ökologie
  • Holzwarth FM (2013) Linkages of Functioanl Diversity and Ecosystem Function - Insights from Experiments with a trait-based Vegetation Model. 11th INTECOL Congress, Ecology: Into the next 100 years
  • Holzwarth FM (2011) Many ways to die – partitioning tree mortality dynamics in a near natural mixed deciduous forest. 41. Jahrestagung der Gesellschaft für Ökologie
  • Holzwarth FM (2010) Linking organismic and demographic traits to long term C-dynamics using a vegetation model. 40. Jahrestagung der Gesellschaft für Ökologie

Interview

Interview with Frederic Holzwarth – Many ways to die. Journal of Ecology blog. Interview

letzte Änderung: 20.06.2017